Atelier Goldner Schnitt

Das Unternehmen:

Das Unternehmen Atelier Goldner Schnitt produziert und vertreibt Damenmode und bedient mit seinen Extragrößen jene Frauen, denen übliche Normgrößen nicht optimal passen.

Das Unternehmen wurde 1926 als Gebr. Wirth OHG – ein Wäschegroßhandel – durch Christian und Heinrich Wirth gegründet. Am Anfang steht ein kleiner Kurzwarenladen, der von der Mutter, Frau Margarethe Wirth, in den 20er Jahren in Münchberg geführt wird. Bereits 1927 wird der Grundstein für das Versandgeschäft wird gelegt. Mit Wäsche-, Porzellan- und Teppichkatalogen geht das kleinste Großversandhaus Deutschlands an den Start.

Nach dem Krieg nimmt Heinrich Wirth das Versandgeschäft alleine wieder auf und baut es zum Vollsortimenter aus. Damenmode gehört fortan zum festen Bestandteil des Angebots. 1961 beginnt die Fertigung in einer eigenen Kleiderfabrik.

In den 60er Jahren kommen immer weniger Frauen mit den üblichen Normgrößen zurecht. Bei Gebr. Wirth erkennt man diese Chance zur Spezialisierung und entwickelt mit eigenen Direktricen und eigenem Schnittkonzept eine größenspezifische Kollektion. Frau Ruth Wirth, Heinrichs Frau, präsentiert die Mode.

1970 erscheint der erste Katalog unter dem Namen Atelier Goldner Schnitt. Es handelt sich um einen Kleiderkatalog mit eingeklebten Stoffmustern, der den Kundinnen für 5 Tage geliehen wird. Ein Jahr später lässt der Unternehmer-Sohn Klaus Wirth das „Atelier Goldner Schnitt“ als GmbH eintragen. Bereits ein Jahr später wird in Oerlingen in der Schweiz die erste Tochtergesellschaft gegründet, 1978 folgt eine zweite Gesellschaft in Österreich, 1987 die dritte in Holland.

1975 übernimmt Klaus Wirth nach dem Tod des Vaters als alleiniger Geschäftsführer die Firma.

1987 wird der Bekleidungsmarkt Wirth, ein Outlet, in Münchnberg eröffnet. 1991 folgt die Gründung einer weiteren Tochtergesellschaft in Frankreich, zwei Jahre später zieht das Unternehmen auch nach Belgien.

Die Eigenfertigung muss 1996 aus wirtschaftlichen Gründen endgültig eingestellt werden. Von nun an arbeitet Atelier Goldner Schnitt mit ausgesuchten deutschen Lieferanten auf Basis eigener Schnitt- und Maßvorgaben zusammen. Die Produktion wird vom Musterteil bis zur fertigen Konfektion begleitet. In den folgenden Jahren gründet das Atelier Goldner Schnitt auch Niederlassungen in Finnland, Schweden und Norwegen und ist somit 2004 in neun Ländern vertreten.

2006 übernimmt Joachim Groschopp das Unternehmen. Der erste Online-Shop wird im gleichen Jahr eröffnet. Dieser wird 2011 grundlegend überarbeitet und neu gestaltet.

Die Kollektionen:

Webauftritt:

www.ateliergs.de

Geschäftsführer:

Gerald J. Corbae, Andrew J. Simpson, Ute Stark

Firmenanschrift:

Atelier Goldner Schnitt GmbH
Heinrich-Wirth-Straße 8
95213 Münchberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: