Die Ballsaison wird eröffnet


Zu den wirklich erfreulichen Ereignissen in den kalten Jahreszeiten gehören die diversen Bälle, die man besuchen kann. Ich finde es wirklich schade, dass es in den Sommermonaten so gut wie gar keine großen Tanzveranstaltungen gibt. Um so mehr freue ich mich nun auf die ersten Herbstbälle. Natürlich braucht man dazu auch ein passendes Abendkleid. Ich bin mal stöbern gegangen, was es da jetzt in großen Größen zu finden gibt.

Abendkleid von Anna Scholz
Foto: Anna Scholz

Recht schnell habe ich bei Anna Scholz einen richtigen Klassiker gefunden. ein langes, schwarzes Abendkleid mit Spitze an Ärmeln und Dekollekté. Das Kleid ist aus 70% Nylon und 30% Viscose gefertigt und in den UK-Größen 20 bis 28 erhältlich. Mir gefallen die Spitzenärmel besonders gut. Sie wirken luftig und kaschieren dennoch auch stärkere Oberarme. Leider ist das Kleid recht teuer. 359,- Britische Pfund (rund 455,- EUR) muss man dafür hinblättern.

Immer die richtige Adresse für schöne Abendmode ist Marina Rinaldi. Leider sind die Kleider hier noch um einiges teurer als bei Anna Scholz. Aber gucken musste ich natürlich trotzdem. Zuerst ist mir – mal wieder – ein langes Schwarzes in den Blick gekommen. Das Duchess-Kleid zeichnet sich durch einen einfachen, völlig schnörkellosen Schnitt aus, was dem Stoff die Möglichkeit gibt, wirklich zu glänzen. das Kleid ist in den Größen 42 bis 58 erhältlich und kostet 695,- EUR. Völlig im Kontrast dazu steht das lange weiße Kleid mit Faltenrock, das ich als nächstes entdeckt habe. Das Oberteil ist aus glänzendem Jaquard gefertigt und glitzert fast schon silbern. Die Robe kostet 869,- EUR und ist in den Größen 42 bis 58 erhältlich. Eine raffinierte Robe ist das etwas kürzere Kleid mit Tüll-Überwurf. Zum einen ist natürlich die halbseitig angebrachte Tüllbahn ein Hingucker, der noch dazu mit Pailletten-Stickerei glänzt. Zum anderen kann man das Kleid ärmellos oder mit halblangem Arm tragen, da die Ärmel abnehmbar sind. Super, wenn es mal wärmer ist. Gefertigt wird das Kleid wiederum in den Größen 42 bis 58; es kostet 795,- EUR. Und dann nochmal Kontrast pur. Das knallrote Kleid ist für meinen Geschmack zwar fast etwas zu kurz, aber sowohl in die Farbe wie auch die interessante Faltenlegung kann man sich nur verlieben. Es ist mit 495,- EUR das günstigste der vier gefundenen Kleider und auch hier gibt es die Größen 42 bis 58.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mia Moda Abendkleid
Foto: Mia Moda

Vergleichsweise klassisch, aber dafür auch absolut erschwinglich ist das weinrote Kleid von Mia Moda. Mir gefällt besonders der locker fallende Rock, der sehr schmeichelnd wirkt. Die leichte Taillierung ist ideal für alle, die eine Sanduhrfigur haben. Kurven kommen damit genau da zur Geltung, wo man sie auch zeigen möchte. Das Kleid ist in den Größen 44 bis 62 erhältlich und kostet 79,99 EUR.

Abendkleid von Weise
Foto: Navabi / Weise

 

 

Bei Navabi habe ich ein tolles Abendkleid von Weise gefunden. Es sind gleich mehrere Details, die das Kleid für mich besonders interessant machen. Zum einen ist da die Länge. Die Maxilänge streckt enorm; dadurch, dass der Spitzenrock golden unterlegt ist und eine Zweiteilung sichtbar wird, wird die Taille betont. Der Wasserfallausschnitt schmeichelt auch einer fülligeren Oberweite. Und besonders toll: Das Kleid ist hinten zwar hoch geschlossen, aber eine Art V-Ausschnitt wird adurch kreiert, dass die Spitze zum Teil nicht unterfüttert ist. Ein super Hingucker! Das Kleid kostet 299,90 EUR und ist in den Größen 42 bis 52 erhältlich. Übrigens gibt es das Kleid auch mit einer Unterfütterung in Violett.

Mein bisheriges Fazit: Ich habe in mehr als zwei Dutzend Shops gesucht und musste feststellen, dass es leider nicht so wirklich viele tolle Abendkleider in XXL gibt. Die meisten Kleider sind kurz, wohingegen klassische Abendmode in den meisten Fällen ja lang ausfallen sollte. Farblich beschränken sich die meisten Kleider, die dann vom Schnitt her passen, auf Schwarz, ab und zu mischt sich noch etwas Rot darunter. Wo bleibt aber z.B. elegantes Dunkelblau oder Grün? Da gibt es also durchaus noch Nachholbedarf.

Wie sollte eure ideales Abendkleid aussehen?

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Ballsaison wird eröffnet”

    1. Bei mir in der Kirchengemeinde findet im Oktober ein Herbstball statt. Da werde ich wahrscheinlich hingehen. Allerdings bin ich noch am Überlegen, ob ich mir ein Kleid kaufe oder es selbst nähe.
      Die Kleider, die mir online so richtig gut gefallen haben, sind halt recht teuer. Und wie oft kann man so eine Abendrobe schon tragen?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s